Konzept und Struktur

Das Museum ist in den Räumen des einstigen Johanniter- und Malteserschlosses Heitersheim untergebracht. Wie der früher hier niedergelassene Ritterorden ist das heutige Museum im Schloss ein Ort des Wissens, der Kultur und Begegnung.

Mit dem Namen "Museum im Schloss" wird auf die Bedeutung des Schlosses Bezug genommen und die Geschichte des einst hier ansässigen Ordens zum Ausdruck gebracht. Die geistigen Kräfte, die das Schloss und die Historie über die Jahrhunderte maßgeblich prägten und bestimmten, werden erfahrbar.

Ort und Architektur, die 900 Jahre Baugeschichte vermitteln, bilden einen großen inhaltlichen Bestandteil des Museums. Die Themenbereiche sowie die gezeigten Exponate spannen einen großen Bogen vom Mittelalter bis in das 20. Jahrhundert.

Der Schloss- und Museumsbesuch geschieht daher in einer ganz besonderen Atmosphäre. Träger des heutigen Museums ist die Historische Gesellschaft Heitersheim. Weitere finanzielle Mittel leisten die Stadt Heitersheim und private Spender.

Die Sammlung im Überblick

Schloss- und Baugeschichte im Kreuzgewölbe.
Schloss- und Baugeschichte im Kreuzgewölbe.
Bild: Hans König
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
© 2008 - 2017 | Jürgen Goebel